2008

Hier finden Sie die Meldungen des Jahres 2008
 
Seminar zur EU-Hochwasserrichtlinie in Magdeburg    (22.12.2008)

Bedingt durch die Einführung der europäischen Hochwasserrichtlinie besteht für die Kommunen in der Bundesrepublik in der nahen Zukunft Handlungsbedarf beim Hochwasserschutz. In diesem Kontext führt die Fachgemeinschaft Hydrologische Wissenschaften in der DWA am 19. Februar 2009 eine Informationsveranstaltung unter dem Titel “Die neue EG-Hochwasserrichtlinie - In drei Schritten zur Umsetzung” im Landesbetrieb für Hochwasserschutz und […]

Veröffentlicht in Aktuelles


Deutschland stellt sich auf die Folgen des Klimawandels ein    (19.12.2008)

Das Bundeskabinett hat am 17. Dezember 2008 auf Vorschlag von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel die “Deutsche Anpassungsstrategie an den Klimawandel” (DAS) verabschiedet. Die DAS hat das Ziel, einen bundesweiten Handlungsrahmen zu schaffen, um Risiken des Klimawandels für die Bevölkerung vorzubeugen. Neben volkswirtschaftlichen und sozialen Schäden sind hierbei auch die Auswirkungen auf die natürlichen Lebensräume zu berücksichtigen.

Veröffentlicht in Aktuelles


Kolloquium “Softwarelösungen für ein integriertes Hochwassermangement“   (09.12.2008)

Im Gewässermanagement müssen vielfältige räumliche Interessen wie auch nationale und europäische Gesetze und Richtlinien beachtet werden. Besonders deutlich wird dies bei der Auswahl von möglichen Maßnahmen zum Hochwasserschutz im Umfeld ökologischer Anforderungen. Hilfe bei der Abwägung solcher Entscheidungen, bei denen eine Vielzahl von Einflussfaktoren gleichzeitig berücksichtigt werden müssen, können Softwarelösungen anbieten. Diese sollen den Planer […]

Veröffentlicht in Aktuelles


LAWA-Strategie zur Umsetzung der EU-Hochwasserrichtlinie    (02.12.2008)

Die 136. LAWA Vollversammlung hat die “Strategie zur Umsetzung der Hochwasserrisikomanagement-Richtlinie in Deutschland” im September zur Kenntnis genommen und als Leitlinie für die Umsetzung in Deutschland empfohlen. Außerdem hat sie es dem zuständigen Ausschuss zur weiteren Konkretisierung übergegeben.
Das Strategiepapier mit Stand 15.9.2008 finden Sie hier.

Veröffentlicht in Aktuelles


Rheinkolleg verleiht Internationalen Rheinpreis     (24.11.2008)

20 Jahre rheinkolleg - zu diesem Anlass fand am Freitag, den 21. November 2008 das sechste Hochwasserschutzforum der Metropolregion Rhein-Neckar in Speyer statt. Höhepunkt war die Verleihung des Rheinland-Pfalz-Preises des rheinkollegs 2008 zum Thema Hochwasserschutz und Baukultur.

Veröffentlicht in Aktuelles


Hochwassernotgemeinschaft Rhein gibt Preisträger des Fotowettbewerbs 2008 bekannt    (21.11.2008)

„Menschen und Hochwasser“ war das Motto des Fotowettbewerbs 2008, mit dem die Hochwassernotgemeinschaft Rhein bundesweit dazu aufgerufen hatte, in den privaten Fotosammlungen Bildern zu suchen, die zeigen, wie Menschen mit der Hochwassersituation umgehen bzw. wie sie sich für die drohende Gefahr wappnen.

Veröffentlicht in Pressemitteilungen


Vorträge der Mitgliederversammlung 2008    (19.11.2008)

Die Vorträge zur Mitgliederversammlung der Hochwassernotgemeinschaft Rhein am 6.11.2008 in Köln können Sie hier abrufen:
Gerhard Odenkirchen (Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen): Grußwort
Prof. Dr. Ing. Heribert Nacken (RWTH Aachen): Das Zusammenspiel der neuen EU-Hochwasserrisikomanagementrichtlinie und der EU-Wasserrahmenrichtlinie
RA Bernd Düsterdiek (Deutscher Städte- und Gemeindebund): Die Hochwasserrisikorichtlinie - Grundlagen, Umsetzung im UGB und kommunale […]

Veröffentlicht in Aktuelles


Erster Spatenstich zur Deichsanierung zwischen Lingenfeld und Mechtersheim   (19.11.2008)

Die Sanierung und Erhöhung des Rheinhauptdeiches zwischen Lingenfeld und Mechtersheim hat begonnen. Die Bauarbeiten werden rund 15 Monate dauern und sind ein Baustein im Hochwasserschutzkonzept des Landes. Ziel ist dabei auch die Herstellung einer länderübergreifend einheitlichen Deichhöhe. Umweltministerin Margit Conrad war am 18.11.2008 dabei, als der offizielle erste Spatenstich vorgenommen wurde. „Die Deichertüchtigung am Oberrhein […]

Veröffentlicht in Aktuelles


Preisträger des Fotowettbewerbs 2008 „Menschen und Hochwasser!“   (13.11.2008)

Die Jury hat aus den Einsendungen einen Hauptpreisträger und zehn weitere Preisträger nach folgenden Kriterien ermittelt:
- Erfassung des Themas (Erfüllung des Wettbewerbsgedankens)
- Botschaft (Öffentlichkeitswirksamkeit/ Sensibilisierung)
- Originalität des Objekts
- Qualität des Fotos im Hinblick auch auf seine Weiterverwertung im Kalender
- Idee/ Kreativität
Hauptpreisträger ist Martin Küster aus Goch: „Ruf nach Hilfe - Hochwasseropfer brauchen jede helfende Hand

Veröffentlicht in Aktuelles


HWNG engagiert sich bei der Umsetzung der neuen EU-Hochwasserrichtlinie (12.11.2008)

Die intensive Auseinandersetzung mit der Umsetzung der neuen EU-Hochwasserrichtlinie in nationales Recht und ihre Auswirkungen auf dem kommunalen Hochwasserschutz waren Schwerpunktthema der diesjährigen Mitgliederversammlung der HWNG Rhein am 6.November in Köln.
Die neue Richtlinie fordere die Erstellung von umfassenden einzugsgebietsbezogenen Plänen zur Optimierung der Hochwasservorsorge. Gemeinde- und länderübergreifend müsse die Hochwasservorsorge koordiniert werden, betonte der Vorsitzende […]

Veröffentlicht in Pressemitteilungen


EU-Hochwasserrisikomanagementrichtlinie   (11.11.2008)

Die Inhalte der Europäischen Richtlinie 2007/60/EG über die Bewertung und das Management von Hochwasserrisiken vom 23.10.2007 und ihre Umsetzung in Rheinland-Pfalz sind in einem Beitrag der Verbandszeitschrift “Gemeinde und Stadt” des Gemeinde- und Städtebunds Rheinland-Pfalz veröffentlicht worden.

Veröffentlicht in Aktuelles


Informationsveranstaltung zum Einsatz von FLIWAS    (29.10.2008)

FLIWAS - Flut-Informations- und Warnsystem - ist eine Weiterentwicklung und Integration aus (Teilen von) existierenden Systemen wie Hochwasservorhersage-Systemen, Geo-Informationen, Hochwasserdrehbüchern, Hochwasserrisikokarten und Katastrophenschutzplänen. Relevante Funktionalitäten werden verknüpft und über eine internetgestützte GIS-Applikation zur Verfügung gestellt. Dies geschieht auf eine Weise, dass hierin sowohl Entscheidungsträger, Wasserverwaltungsinstanzen als auch Helfer aus dem Bereich der Sicherheit.

Veröffentlicht in Aktuelles


Hochwasserkalender 2009 fertig gestellt    (27.10.2008)

Erfahrungen mit der Bewältigung von Hochwasser und seinen Folgen dokumentieren die Bilder, die die Teilnehmer am diesjährigen Fotowettbewerb beim Durchstöbern Ihrer Fotosammlungen und Archive entdeckt und eingereicht haben. Diese können zwar den heutigen Ansprüchen an die Fotoqualität oft nicht mehr standhalten, zeigen jedoch eindrucksvoll Menschen, wie sie mit einer Hochwasserkatastrophe umgehen, gemeinsam Probleme meistern und […]

Veröffentlicht in Aktuelles

Umweltministerin Margit Conrad startet neues Hochwasserfrühwarnsystem - Hochwassergefahrenkarten im Internet veröffentlicht    (22.10.2008)

Künftig sind Hochwasserwarnungen auch für kleinere Gewässer und damit in ganz Rheinland-Pfalz möglich. Über Landesgrenzen hinweg wird die Hochwasservorhersage für das Gebiet der Mosel grenzüberschreitend vereinheitlicht. Flussanrainer können sich anhand von Hochwassergefahrenkarten für alle größeren Flüsse in Luxemburg und Rheinland-Pfalz umfassend informieren. Dies ist das Ergebnis des EU-Projektes „Transnational Internet Map Information System“ (TIMIS).

Veröffentlicht in Aktuelles


Raum für den Fluss zu schaffen, darf kein Lippenbekenntnis sein    (19.09.2008)

so appellierte der Düsseldorfer Regierungspräsident Jürgen Büssow an die Teilnehmer des Seminars „Auswirkungen der Vorland-, Flussufer- und Flussgestaltung auf die Hochwassersituation“, das am 16. September 2008 in Düsseldorf stattfand. „Hochwasserschutz muss Vorrang vor anderen Belangen haben“ betonte Büssow und hob damit die Übereinstimmung mit den Zielen der HWNG Rhein hervor.

Veröffentlicht in Pressemitteilungen


Hochwassernotgemeinschaft Rhein diskutiert neue Vorgaben aus Brüssel anlässlich Mitgliederversammlung
    (17.09.2008)

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung am 6. November 2008 in Köln wird sich die Hochwassernotgemeinschaft Rhein intensiv mit der Umsetzung der neuen EU-Hochwasserrichtlinie in nationales Recht und den Auswirkungen auf den kommunalen Hochwasserschutz auseinandersetzen. Die Richtlinie fordert für Gewässerabschnitte mit bedeutendem Hochwasserrisiko die Erstellung von umfassenden Plänen zur Optimierung der Hochwasservorsorge.

Veröffentlicht in Pressemitteilungen

Bundesregierung verstärkt integrierte Flusspolitik    (15.09.2008)

Die Bundesregierung will die ressortübergreifende Zusammenarbeit bei der Lösung von Nutzungskonflikten an Flüssen und Flussgebieten weiter intensivieren. Auf einer gemeinsamen Pressekonferenz im Rahmen der dritten Flussgebietskonferenz der Bundesregierung in Berlin erklärten Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Ministerien die integrierte Flusspolitik über Ressortgrenzen hinweg zu stärken. Der Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Wolfgang Tiefensee, dessen Ministerium […]

Veröffentlicht in Aktuelles


3. Flussgebietskonferenz der Bundesregierung     (15.09.2008)

„Leben am Fluss“ – unter diesem Motto fand am 11. und 12. September in Berlin die 3. Flussgebietskonferenz der Bundesregierung statt. Im Zentrum stand die Integrierte Flusspolitik und die Frage: Welche Bedeutung und welchen Nutzen haben Flüsse und ihr Umland für die gesamte Gesellschaft? Eine Frage also, die zu beantworten nicht nur für Politik und […]

Veröffentlicht in Aktuelles


Aktuelle Fragen und Forderungen bezüglich des Hochwasserschutzes der Länder Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen
    (09.09.2008)

Mit ihrem Schreiben an die Landesregierungen der Rheinanliegerländer hat die Hochwassernotgemeinschaft Rhein den aktuellen Stand der Hochwasserschutzprojekte in den Ländern sowie die weiteren Perspektiven zum Hochwasserschutz abgefragt. Die Schreiben wurden gemeinsam vom Vorsitzenden der Arbeitsgruppe Hochwasser in der Deutschen Kommission zur Reinhaltung des Rheins (DEUKO) beantwortet.

Veröffentlicht in Aktuelles


9. Forum Katastrophenvorsorge: Herausforderungen für die Katastrophenvorsorge im 21. Jahrhundert
     (28.08.2008)

Das DKKV veranstaltet am 20. und 21. November 2008 beim Deutscher Wetterdienst (DWD) in Offenbach das 9. Forum Katastrophenvorsorge zum Thema ” Herausforderungen für die Katastrophenvorsorge im 21. Jahrhundert”. Der Klimawandel bewirkt, dass extreme Wetterereignisse wie starke Niederschläge, Dürreperioden oder die Zunahme der Temperatur in verschiedenen Regionen häufiger auftreten werden.

Veröffentlicht in Aktuelles


Umsetzung der EU-Hochwasserrisikomanagementrichtlinie ist Schwerpunktthema der diesjährigen Mitgliederversammlung der Hochwassernotgemeinschaft Rhein in Köln     (28.08.2008)

Die diesjährige Mitgliederversammlung der Hochwassernotgemeinschaft Rhein findet am 6. November 2008 um 13.30 Uhr im Stadthaus Köln-Deutz statt. Sie wird sich schwerpunktmäßig mit der neuen EU-Hochwasserrichtlinie und den Auswirkungen auf die Kompetenzen der Länder und insbesondere für die Kommunen befassen. Die Richtlinie verpflichtet zur Aufstellung sogenannter Risikomanagementpläne für Gebiete mit bedeutendem Hochwasserrisiko.

Veröffentlicht in Aktuelles


Erweiterung der Kapazität des Polders Wörth/Jockgri     (22.08.2008)

Eine Vergrößerung des Poldervolumens um rd. 2 Mio m³ am Polder Wörth/Jockgrim ergibt sich nach Auskunft des Umweltministeriums Rheinland-Pfalz infolge der Neuberechnung von Flächen und Volumina im Zuge der fortgeschriebenen Ausführungsplanung sowie durch Abtrag der Deckschichten in den 38,5 ha großen Auskiesungsbereichen. Das Gesamtvolumen des Polders beträgt somit 13,85 Mio. m³.

Veröffentlicht in Aktuelles


Rheinland-Pfalz-Preis 2008    (07.08.2009)

Die Auslobung des Rheinland-Pfalz-Preises durch das rheinkolleg steht in diesem Jahr unter dem Motto “Neue Wege am Rhein - hochwasserbewusstes Planen und Bauen”.
Das rheinkolleg will damit auf die Notwendigkeit hinweisen, angesichts der schleichenden Klimaveränderung und der Auswirkungen auf Hochwasserereignisse die Hochwasservorsorge von Beginn an in die Konzeption von privaten und öffentlichen Bauten, Verkehrs- und Wasserbauanlagen […]

Veröffentlicht in Aktuelles


Flussufer und Hochwassersituation – Seminar der Hochwassernotgemeinschaft Rhein am 16. September 2008 in Düsseldorf     (11.07.2008)

Wie sich die Gestaltung des Flussufers auf das Hochwasser auswirkt, ist Thema einer Veranstaltung der Hochwassernotgemeinschaft Rhein am 16.9.2008 in Düsseldorf. Mit dem Seminar „Auswirkungen der Vorland-, Flussufer- und Flussgestaltung auf die Hochwassersituation“ soll gezeigt werden, wie eine nachhaltige Vorlandbewirtschaftung aussehen kann, welche Maßnahmen im Flussbett und Uferbereich durchgeführt werden, wie sich die Nutzung bzw. […]

Veröffentlicht in Aktuelles


Hochwasserbroschüre „Land unter“ - Neuer Ratgeber mit Tipps zur Hochwasservorsorge     (30.06.2008)

Gegen Hochwasser kann jeder etwas tun! Der erste wichtige Schritt ist, sich zu informieren: Eine neue und kostenlose Broschüre des Umweltministeriums gibt auf 32 Seiten Auskunft, wie man sich vor Hochwasser schützen kann. In „Land unter. Ein Ratgeber für Hochwassergefährdete und solche, die es nicht werden wollen“ beantworten die Landesverwaltung, die kommunalen Spitzenverbände und die […]

Veröffentlicht in Aktuelles


Erhebung des Helmholtz-Zentrums zu Hochwasserereignissen und ihren Schäden     (24.06.2008)

Verschiedene Forschungszentren der Helmholtz-Gemeinschaft haben in den vergangenen Jahren umfangreiche Kompetenzen im Bereich des Desastermanagements aufgebaut. Über die “Natural Disasters Networking Platform” (NaDiNe) werden diese einem breiteren Nutzerkreis zur Verfügung gestellt.
Zur Steigerung des Risikobewusstseins und zur Förderung der Dokumentation von Hochwasserereignissen entwickelte das GeoForschungsZentrum Potsdam in diesem Zusammenhang eine webbasierte Erhebung zu Hochwasserereignissen und ihren […]

Veröffentlicht in Aktuelles


Hochwasserschutzkonzept Hördter Rheinaue     (23.06.2008)

Aus der Antwort zu einer kleinen Anfrage im rheinland-pfälzischen Landtag geht hervor:
“Mit dem Abschluss des Raumordnungsverfahrens zur Einbeziehung der Hördter Rheinaue in das Hochwasserschutzkonzept des Landes als Reserveraum für Extremhochwasser ist noch im Sommer 2008 zu rechnen.
Das Planfeststellungsverfahren zum Ausbau des vorderen Rheinhauptdeiches mit Überlaufschwellen zwischen Leimersheim und Germersheim - Sondernheim wird vorbehaltlich des […]

Veröffentlicht in Aktuelles


Neuausrichtung des Hochwasserschutzes - Hochwassernotgemeinschaft Rhein (HWNG Rhein) nimmt Stellung zu Positionspapier des Bundes der Ingenieure für Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Kulturbau (BWK)
    (23.06.2008)

Die Hochwassernotgemeinschaft Rhein (HWNG Rhein e. V.) hat das aktuelle Positionspapier des Bundes der Ingenieure für Wasserwirtschaft, Abfallwirtschaft und Kulturbau (BWK) e. V. in einer Stellungnahme begrüßt. Die HWNG, so der Geschäftsführer Reimer Steenbock darin, unterstütze die meisten seitens des BWK dargelegten neuen Anforderungen an den Hochwasserschutz, bei denen der vorbeugende Hochwasserschutz im Vordergrund stehe, […]

Veröffentlicht in Pressemitteilungen


Extremereignisse in der Wasserwirtschaft      (20.06.2008)

Am 27.11.2008 veranstaltet das Fachgebiet Wasserbau und Wasserwirtschaft an der TU Kaiserslautern gemeinsam mit der TU Braunschweig und der Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) in Kooperation mit dem Landesamt für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht Rheinland-Pfalz ein Fachkolloquium zum Thema Extremereignisse in der Wasserwirtschaft. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügten Programm.

Veröffentlicht in Aktuelles


Informationen zur NOAH-Konferenz und zum Hochwasserinformationssystem FLIWAS jetzt im Internet verfügbar
    (05.06.2008)

Das Projekt NOAH, in dessen Rahmen das web-basierte Hochwasserinformationssystem FLIWAS (FLood Information and WArning System) entwickelt wird, kommt Ende 2008 zu Abschluss. Mit Hilfe von FLIWAS können das wichtige örtliche Wissen und die Katastrophenschutzpläne genutzt werden. Über eine GIS-Applikation werden die Informationen für Wasserverwaltungen, Entscheidungsträger und Helfer zur Verfügung gestellt.

Veröffentlicht in Aktuelles


Jeder kann von Hochwasser und Überflutungen betroffen sein!     (05.06.2008)

Das haben die Unwetterereignisse der letzten Tage gezeigt: Nicht mehr nur Menschen an großen Flüssen sind von Hochwasser und Überflutungen bedroht. Starkregenereignisse lassen zunehmend auch kleine Flüsse und harmlos erscheinende Bäche innerhalb kürzester Zeit zu reißenden Fluten werden. Am Eigentum entstehen zum Teil existenzbedrohende Schäden, und auch Todesopfer sind zu beklagen. Der Alltag der Betroffenen […]

Veröffentlicht in Pressemitteilungen


Seminar „Wasserrückhalt in der Fläche – Möglichkeiten und Grenzen des dezentralen Hochwasserschutzes“     (28.05.2008)

Am 31.Juli und 01. August 2008 findet an der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege in Laufen das Seminar „Wasserrückhalt in der Fläche – Möglichkeiten und Grenzen des dezentralen Hochwasserschutzes“ statt.
Hierbei wird die Thematik durch Vorträge über aktuelle Forschungsprojekte bzw. Beispiele aus der Praxis erläutert und im Kreise von Wissenschaftlern und Vertretern aus Naturschutz, Wasserwirtschaft […]

Veröffentlicht in Aktuelles


Hauptpreis zum Fotowettbewerb „Hochwasser setzt Marken!“ der Hochwassernotgemeinschaft Rhein in Köln eingelöst     (28.05.2008)

Die Einsendung eines zufällig während eines Familienausflugs nach Koblenz gemachten Fotos vom Koblenzer Rheinpegel brachte Viola Knittel aus Bingen Glück. Sie sandte das Bild als Beitrag zum Fotowettbewerb der HWNG Rhein, bei dem es um Hochwassermarken ging, ein – und gewann im letzten Herbst den Hauptpreis, eine Informationsreise zu den Kölner Hochwasserschutzanlagen inklusive einer Übernachtung.

Veröffentlicht in Pressemitteilungen


Menschen und Hochwasser – Fotowettbewerb der Hochwassernotgemeinschaft Rhein (15.05.2008)

Ein Hochwasser kann den Alltag der Betroffenen ganz schön auf den Kopf stellen. Wie Menschen eine Hochwasserkatastrophe bewältigen, die Probleme meistern und gemeinsam anpacken, vielleicht den Schwierigkeiten sogar mit Gelassenheit oder Humor begegnen, das sollen die Beiträge zum Fotowettbewerb „Menschen und Hochwasser“ der Hochwassernotgemeinschaft Rhein zeigen.

Veröffentlicht in Pressemitteilungen


Wanderausstellung zum Hochwasserschutzkonzept Rheinland-Pfalz    (02.05.2008)

Die Ausstellung des Landesamts für Umwelt, Gewerbeaufsicht und Wasserwirtschaft (LUWG) erläutert auf elf Postern die Bausteine des Hochwasserschutzkonzepts Rheinland-Pfalz:

~ Förderung des natürlichen Wasserrückhaltes in der Fläche,
~ Technischer Hochwasserschutz durch sichere Deiche, Rückhalteräume und örtliche Schutzmaßnahmen,
~ Weitergehende Hochwasservorsorge durch Vermeidung von Schäden und Stärkung der Eigenvorsorge
in anschaulichen Texten und Bildern.

Veröffentlicht in Aktuelles


Hochwasserpreis 2008 - Menschen und Hochwasser     (29.04.2008)

“Menschen und Hochwasser”, so lautet das Motto der Ausschreibung des diesjährigen Hochwasserpreises der Hochwassernotgemeinschaft Rhein. Mit dem Wettbewerb will die Hochwassernotgemeinschaft das Bewusstsein für Hochwassergefahren, aber auch das persönliche Wissen um das Risiko des Lebens am Wasser schärfen und erhalten. Fotos von vergangenen Hochwasserereignissen, die zeigen, wie Menschen mit der Katastrophe umgehen können.

Veröffentlicht in Aktuelles


RIMAX – Treffen mit der Praxis - Veranstaltungshinweis     (08.04.2008)

Mit der Förderaktivität „Risikomanagement extremer Hochwasserereignisse” (RIMAX) unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mehr als 30 fachliche Verbundprojekte. Unter der Koordination des GeoForschungsZent-rums Potsdam (GFZ) werden Projekte in den Bereichen Integrierte Konzepte für ein Hochwasserrisikomanagement, Technischer Hochwasserschutz und Querschnittsaufgaben (Bildung, Risikokommunikation,…) bearbeitet.

Veröffentlicht in Aktuelles


Fachtagung “Nachhaltiger, vorbeugender Hochwasserschutz”     (25.03.2008)

Das Landesamt für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht stellt am 22. April 2008 im Rahmen der Fachtagung “Nachhaltiger, vorbeugender Hochwasserschutz” in Mainz das Informationspaket zur Hochwasservorsorge und seine Nutzungsmöglichkeiten für verschiedene Planungsprozesse vor. Nähere Informationen finden Sie hier.

Veröffentlicht in Aktuelles


Abschlußveranstaltungen zum SDF-Projekt (Sustainable Development of Floodplains) im September 2008     (28.01.2008)

Die hohen Wasserstände des Rheins in Deutschland und den Niederlanden insbesondere im vorletzten Jahrzehnt verursachten Schäden in Milliardenhöhe und erforderten Evakuierungen der Bevölkerung sowie die Errichtung von Notdämmen und Deichen. Sie waren Anlass für das zu 50 % durch die EU mitfinanzierte SDF-Projekt (INTERREG IIIB Programm “Hochwasserschutz und Wasserwirtschaft”), eine transnationale Kooperation zwischen Deutschland und […]

Veröffentlicht in Aktuelles


Erste Module des Flutinformations- und Warnsystems (FLIWAS) im Test    (28.01.2008)

Das im Rahmen des NOAH-Projekts (EU-Interreg IIIb-Projekt) entwickelte Flutinformations- und Warnsystem (FLIWAS) bündelt alle relevanten Informationen für den Hochwassereinsatz (z.B. Pegelstände und Vorhersagen, Einsatzpläne, Einsatzmaterialien) und unterstützt somit den Hochwassereinsatzstab bei der Koordination und Abarbeitung der Hochwasser-Einsatzpläne. Es wurde auf der Basis von bereits drei in den Partnerländern bestehenden Hochwasserinformationssystemen entwickelt.

Veröffentlicht in Aktuelles


TIMIS flood-Projekt erzielt Fortschritte     (18.01.2008)

„Mit Hochwasser muss gerechnet werden. Aber die Folgen sind beeinflussbar!“ Mit dieser Intention werden im Rahmen des TIMIS-Projekts (Transnational Internet Map Information System on Flooding) die transnationale Zusammenarbeit ausgebaut und verbessert, Software-Systeme erweitert und zusätzliche Datengrundlagen erarbeitet. Einerseits sollen auf dieser Basis langfristige Planungsgrundlagen (z. B. Überschwemmungsgebiete für verschiedene Ereignisse, Gefahrenkarten) geschaffen werden, andererseits Echtzeitinformationen […]

Veröffentlicht in Aktuelles


Bedingt durch die Einführung der europäischen Hochwasserrichtlinie besteht für die Kommunen in der Bundesrepublik in der nahen Zukunft Handlungsbedarf beim Hochwasserschutz. In diesem Kontext führt die Fachgemeinschaft Hydrologische Wissenschaften in der DWA am 19. Februar 2009 eine Informationsveranstaltung unter dem Titel “Die neue EG-Hochwasserrichtlinie - In drei Schritten zur Umsetzung” im Landesbetrieb für Hochwasserschutz und […]
>> mehr

Kontakt

Deutschhausplatz 1
55116 Mainz

Tel: (06131) 2398-186
E-Mail: hwngr@gstbrp.de

Aktuelle Wasserstände

Das Hochwassermeldezentrum Rhein informiert bei Hochwasser laufend über die aktuellen Pegelstände am Rhein und seinen Nebenflüssen:

www.hochwasser-rlp.de

Neue Broschüre der HWNG

Die Hochwassernotgemeinschaft Rhein hat eine neue Selbstdarstellungsbroschüre veröffentlicht.

>>> mehr

Symboldbild Hochwasser

Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ja, ich stimme zu.