Flussufer und Hochwassersituation – Seminar der Hochwassernotgemeinschaft Rhein am 16. September 2008 in Düsseldorf

Wie sich die Gestaltung des Flussufers auf das Hochwasser auswirkt, ist Thema einer Veranstaltung der Hochwassernotgemeinschaft Rhein am 16.9.2008 in Düsseldorf. Mit dem Seminar „Auswirkungen der Vorland-, Flussufer- und Flussgestaltung auf die Hochwassersituation“ soll gezeigt werden, wie eine nachhaltige Vorlandbewirtschaftung aussehen kann, welche Maßnahmen im Flussbett und Uferbereich durchgeführt werden, wie sich die Nutzung bzw. Ablagerungen auf den Hochwasserverlauf auswirken, welche Auswirkungen die Vorlandnutzung auf Deiche hat und welche Vorlandnutzung sich positiv auf Naturschutz und Hochwassersituation auswirken kann.

Vertreter des Bayerischen Umweltministerium, der Bezirksregierung Düsseldorf, der Wasser- und Schifffahrtsämter am Niederrhein, der Deichverbände, des Naturschutzes sowie zweier wissenschaftlicher Fakultäten sind eingeladen, aus ihrer Sicht die Auswirkungen der Bewirtschaftung der Vorländer auf die Hochwassersituation zu erläutern. Das Seminar wird von der Hochwassernotgemeinschaft Rhein in Zusammenarbeit mit der Bezirksregierung Düsseldorf, der Internationalen Kommission zum Schutz des Rheins (IKSR) und dem HochwasserKompetenzCentrum Köln (HKC) veranstaltet. Es richtet sich vor allem an Fachleute aus Kommunen, Bürgerinitiativen und Deichverbänden, aber auch an Verwaltungen und Behörden.

Die Einladung finden Sie als pdf-Datei hier.
Kontakt

Deutschhausplatz 1
55116 Mainz

Tel: (06131) 2398-186
E-Mail: hwngr@gstbrp.de

Zum Kontaktformular

Aktuelle Wasserstände

Das Hochwassermeldezentrum Rhein informiert bei Hochwasser laufend über die aktuellen Pegelstände am Rhein und seinen Nebenflüssen:

www.hochwasser-rlp.de

Neue Broschüre der HWNG

Die Hochwassernotgemeinschaft Rhein hat eine neue Selbstdarstellungsbroschüre veröffentlicht.

>>> mehr

Symboldbild Hochwasser