Interessante Links

Hier finden Sie eine Sammlung an Links mit weiterführenden Informationen.
 

Mitglieder - Links zu den Mitgliedern der Hochwassernotgemeinschaft Rhein

Internationale Kommission zum Schutz des Rheins (IKSR) - In der IKSR arbeiten die Rheinanliegerstaaten Schweiz, Frankreich, Deutschland und Niederlande sowie Luxemburg und die Europäische Union auf der Basis eines völkerrechtlichen Übereinkommens zusammen. Zu den Zielen gehört u.a. die ganzheitliche Hochwasservorsorge und Hochwasserschutz unter Berücksichtigung ökologischer Erfordernisse.

Informationsplattform Undine: Information für das Rheingebiet, u.a. zu extremen historischen und aktuellen Hoch- und Niedrigwasserereignissen an größeren Flüssen

Bundesamt für Bevölkerungs- und Katastrophenschutz (BBK)

Deutsches Notfallvorsorge-Informationssystem (deNIS)

Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Wasser (LAWA): Arbeitsgremium der Umweltministerkonferenz, zu dessen Arbeitsbereichen u.a. auch das Thema Hochwasser gehört.

IRMA - INTERREG Rhein-Maas Aktivitäten

IRMA-Projekte Rheinland-Pfalz - IRMA-Projekte der Wasserwirtschaftsverwaltung Rheinland-Pfalz: Hier finden Sie Informationen über die Projekte “Multifunktionale Entwicklung von Überschwemmungsgebieten” und “Schonende Bewirtschaftung sensibler Niederschlagsflächen und Bachauen.

IRP Baden-Württemberg - Integriertes Rheinprogramm Baden-Württemberg zum Ausgleich der Hochwasserverschärfung durch den Oberrheinausbau und zur Verbesserung der ökologischen Situation am Oberrhein

KLIWAS: Forschungsprojekt zu Auswirkungen des Klimawandels auf Wasserstraßen und Handlungsoptionen für Wirtschaft und Binnenschifffahrt, gefördert vom Bundesministerium für Verkehr, Bauen und Stadtentwicklung, Laufzeit Juni 2007 bis Mai 2011

KLIWA: Kooperationsvorhaben Klimaveränderung und Konsequenzen für die Wasserwirtschaft, Projekt der Umweltministerien der Länder Baden-Württemberg, Bayern und Rheinland-Pfalz und des Deutschen Wetterdienstes (DWD)

Informationen über historische Hochwasser und historischen Hochwasserschutz von Dr. Matthias Deutsch, BTU Cottbus, Lehrstuhl für Hydrologie und Wasserwirtschaft

rheinkolleg: 1988 gegründeter Verein, der sich mit der Herkunft und Zukunft des Flusssystems Rhein befasst. Das rheinkolleg hat sich zum Ziel gesetzt, die Regionen am Rhein in ihrer Vielfalt als Lebens- und Kulturraum zu erforschen, zu dokumentieren und zu fördern und die Gesamtheit dieser Zusammenhänge in das Bewusstsein seiner Bevölkerung zu rücken.

Umweltschulen

Hochwasser-special - Informationen und Aktionstipps des Hochwasser-Teams und der NAJU

Bürgerinitiative Hochwasser Altgemeinde Rodenkirchen

Deichinformationssystem der Stadt Neuwied

Hochwasser Kompetenz Centrum e.V.

Hochwasserhilfe Neuendorf

BMBF-Förderaktivität “Risikomanagement extremer Hochwasserereignisse” (RIMAX): Im Rahmen des Programms RIMAX werden durch Integration unterschiedlicher Fachdisziplinen und verschiedener Akteure verbesserte Instrumente des Hochwasserrisikomanagements entwickelt und implementiert. Im Fokus stehen extreme Hochwasserereignisse, die einmal in hundert Jahren oder seltener auftreten, aber große volkswirtschaftliche Schäden anrichten.

Hochwasserpartnerschaft Elbe: Die Hochwasserpartnerschaft Elbe wurde im Jahre 2007 aus der Taufe gehoben. Ähnlich der Hochwassernotgemeinschaft am Rhein dient die Partnerschaft primär dem Informationsaustausch und der gegenseitigen Unterstützung, will aber auch Sprachrohr der kommunalen Interessen auf höherer Ebene sein. Die Städte und Gemeinden an der Elbe eint ihr Interesse an einer stetigen Verbesserung des Hochwasserschutzes. Sie haben erkannt, dass Hochwasser kein lokales Problem ist und auch vor Ländergrenzen nicht Halt macht.

www.hochwassermanagement.rlp.de: Informationen des rheinland-pfälzischen Umweltministeriums zum Hochwasserrisikomanagement. Hier finden Sie u.a. die Hochwassergefahren- und Hochwasserrisikokarten.

GeoPortal Wasser: Karten und Daten rund um das Wasser: Das GeoPortal Wasser des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten Rheinland-Pfalz (MULEWF) stellt umfangreiche wasserwirtschaftliche Daten in aufbereiteter Form zur Verfügung und richtet sich damit sowohl an die Fachleute der Kommunen, Kreise, Verbände, Ingenieurbüros und Hochschulen wie auch an interessierte Bürgerinnen und Bürger. Hier finden Sie u.a. die Hochwassergefahrenkarten.

Kontakt

Deutschhausplatz 1
55116 Mainz

Tel: (06131) 2398-186
E-Mail: hwngr@gstbrp.de

Zum Kontaktformular

Aktuelle Wasserstände

Das Hochwassermeldezentrum Rhein informiert bei Hochwasser laufend über die aktuellen Pegelstände am Rhein und seinen Nebenflüssen:

www.hochwasser-rlp.de

Neue Broschüre der HWNG

Die Hochwassernotgemeinschaft Rhein hat eine neue Selbstdarstellungsbroschüre veröffentlicht.

>>> mehr

Symboldbild Hochwasser